E-Government

KM-VirtuellePoststelle

Öffentliche Verwaltungen wollen mit Bürgern und Unternehmen sicher auf elektronischem Weg kommunizieren. Oberste Sicherheitsziele innerhalb der elektronischen Kommunikation sind Vertraulichkeit, Integrität und Authentizität. Dafür ist der Einsatz von kryptographischen Komponenten erforderlich.

Mit KM-VirtuellePoststelle können kryptographische Komponenten zentral für andere Applikationen und Kommunikationsbeziehungen, wie z. B. E-Mail oder Schnittstellendaten, effizient und kostengünstig bereitgestellt werden. Die Virtuelle Poststelle ist eine Kommunikationsplattform zur sicheren und rechtsverbindlichen Kommunikation nach §3a Landesverwaltungsverfahrensgesetz (LVwVfG) (Elektronik-Anpassungsgesetz).
 
Mit der E-Government-Software eröffnet die Behörde den für die Übermittlung elektronischer Dokumente erforderlichen Zugang. Dabei soll KM-Virtuelle Poststelle die vorhandene Infrastruktur ergänzen, aber nicht ersetzen. Ideale Ergänzung zur virtuellen Poststelle ist das eGovernmentCenter der DZBW. Die Postestelle steht dem Antragsteller neben der Ergänzung des Fallraums direkt zur Verfügung.

Die Vorteile im Überblick

Fachliche Vorteile

  • Gestaltet die Bereitstellung von Diensten transparent. 
  • Nimmt E-Mails die einer kryptographischen Behandlung bedürfen, entgegen und übergibt sie nach der entsprechenden Operation an den Mail-Server.
  • Die gewohnte Umgebung für den E-Mail-Nutzer bleibt erhalten.
  • Die lokalen Komponenten bleiben unberührt.
  • Möchte der Anwender eine fortgeschrittene Signatur erstellen, kann diese einfach vom Arbeitsplatz aus initiiert und zentral durch die Virtuelle Poststelle durchgeführt werden.

Technische Vorteile

  • Verschlüsselung von E-Mail-Kommunikation (SMTP mit S/MIME und PGP)
  • Entschlüsselung von E-Mail-Kommunikation (SMTP mit S/MIME und PGP)
  • Prüfung und Archivierung von elektronischen Signaturen bei der E-Mail-Kommunikation
  • Erstellung von E-Mail-Signaturen (fortgeschritten und qualifiziert)
  • Verfügt der Kommunikationspartner nicht über einen E-Mail-Client, der mit Zertifikaten umgehen kann, oder ein entsprechendes Zertifikat, kann er über eine Web-Mail-Komponente mit der Verwaltung kommunizieren.

Dienstleistungen

Mit unseren Dienstleistungen stehen wir vom Einführungsprojekt bis zur Produktivsetzung an Ihrer Seite und begleiten Sie auch im laufenden Betrieb.

Ansprechpartner

Thomas Weyer
Vertriebsbeauftragter
        

Telefon   0711 8108-27322
Mobil      0160 97228770
Telefax   0711 8108-21601
          
T.Weyer@dzbw.de